Holzwurm – Befall erkennen

Die meisten Schäden treten auf, wenn sich die Holzwürmer im Jungstadium befinden und im Inneren des Holzes versteckt sind.

Die erwachsenen Käfer legen ihre Eier in Risse und Löcher im Holz, und die Larven – die Holzwürmer – fressen sich über mehrere Jahre hinweg aus dem Holz heraus.

Holzwurm geschädigtes Holz - Ausfluglöcher und Frassgänge

Eines der verräterischen Zeichen sind daher die kleinen runden Löcher, die die erwachsenen Käfer beim Verlassen des Holzes hinterlassen. Diese Löcher sind es, die auffallen, wenn ein Holzwurmbefall vorliegt. Das Vorhandensein dieser Löcher allein bestätigt aber nicht, ob die Holzwürmer aktiv sind oder nicht. Die Löcher könnten alt sein und die Käfer bereits ausgeflogen. Einen aktiven Holzwurmbefall erkennt man am deutlichsten am Bohrmehl – dem Frass.

Frass ist das Produkt des Bohrprozesses des Holzwurms und sieht wie feines Sägemehl um die Löcher herum aus. Das Vorhandensein von Frass bedeutet, dass das Holz behandelt werden muss, da die Holzwürmer noch aktiv sind.

One thought on “Holzwurm – Befall erkennen

  • 16. November 2020 at 10:33
    Permalink

    Danke für diesen Beitrag darüber, wie man Holzwurmbefall erkennen kann. Uns sind vor kurzem Löcher in unserem Esszimmertisch aufgefallen und wir haben schon geahnt, dass es Holzwürmer sein können. Gut zu wissen, dass man einen aktiven Holzwurmbefall am deutlichsten am Bohrmehl erkennt.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.